Ratgeber: Warum Gusseisen einbrennen? 10.12.2016 09:33

Gusseisen wird beim Grillen und Kochen über Feuer immer beliebter. Es werden Pfannen, Gulaschkessel, Grillplatten und weitere Produkte aus dem Werkstoff hergestellt und eingesetzt. Doch Anfänger machen bei dem Material häufig Fehler. Denn im Vergleich zu Edelstahl oder Emaille kann Guss sehr schnell Korrosion ansetzen. Man muss bei Gussprodukten einige Dinge beachten.

Besonders wichtig ist das Einbrennen vor dem ersten Kochen über Feuer. Das Gusseisen wird durch diesen Vorgang geschützt und hemmt die Rostbildung. Es entsteht die sogenannte „Patina“ auf der Oberfläche. Sie ist nichts anderes als eine Schutzschicht über dem Kessel.

Gusskessel und weiteres Zubehör gibt es bei weltweite-waren.com

Warum muss man Gusseisen einbrennen?

Diese Frage ist relativ schnell beantwortet. Gusseisen fängt wie jedes normale Eisen zum Rosten an, wenn es mit Flüssigkeiten und Wasser in Berührung kommt. Flüssigkeiten können in die Poren des Metalls eindringen und so die Korrosion auslösen.

Durch das Einbrennen werden diese Poren geschlossen und die Schutzschicht (Patina) sorgt dafür, dass nichts eindringen kann. Dadurch ist der Guss geschützt.

Wie funktioniert das Einbrennen von Gusseisen?

Gusseisen einbrennenUm einen Gusseisenkessel oder eine Pfanne einbrennen zu können, benötigt man eigentlich nur ein Öl (Speiseöl) und hohe Temperaturen. Man geht wie folgt vor:

Als erstes das Öl mit einem Pinsel auf das Gusseisen auftragen. Im nächsten Schritt, muss das eingeölte Gusseisen auf Temperatur gebracht werden. Hier kann man z.B. einen Grill im Garten verwenden. Es müssen so hohe Temperaturen erreicht werden, dass das Öl zum Rauchen beginnt.

Nun wartet man ein paar Minuten und lässt anschließend das Gusseisen abkühlen. Als letztes den Topf überprüfen, ob an jeder Stelle sich eine Schutzschicht gebildet hat.

Ist das nicht der Fall, muss nochmal mit dem Pinsel Speiseöl aufgetragen und bis zum Rauchpunkt erhitzt werden. Danach ist das Einbrennen abgeschlossen und der Kessel, Pfanne oder Rost ist einsatzbereit.

Die richtige Handhabung (nach dem Einbrennen)

Es reicht nicht aus, dass sich eine Patina gebildet hat. Auch nach dem Kochen muss Guss immer wieder gepflegt werden. Einige wichtige Punkte werden hier aufgelistet:

  1. Gusseisen darf niemals mit Spülmittel gesäubert werden, weil die Patina dadurch entfernt wird.
  2. Keine Lebensmittel länger aufbewahren.
  3. Reste von Speisen können mit einer Bürste problemlos entfernt werden.
  4. Guss nur in kaltem Zustand reinigen.
  5. Nur mit lauwarmen Wasser säubern und sofort mit einem Tuch abtrocknen.
  6. Nach der Reinigung mit etwas Speiseöl einreiben.

Vorsicht: Gusseisen wird sehr heiß und speichert die wärme sehr lange. Deshalb beim Umgang immer Grillhandschuhe verwenden!

Passende Gusseisentöpfe und Zubehör können im Weltweite-Waren Shop bestellt werden.